Immobilien Kassel – Investment mit überdurchschnittlicher Eigenkapitalrendite

Ein Immobilien-Investment am weltoffenen Standort Kassel verspricht erstklassige Rahmenbedingungen bei gleichzeitig kalkulierbarem Risiko und überdurchschnittlicher Eigenkapitalrendite.

Kassel Immobilien mit glänzender Perspektive

Das nordhessische Kassel vereint Lebensqualität, hervorragende Infrastruktur, Innovationsreichtum und Wissenschaftskultur mit besten Zukunftsperspektiven.  Wer eine Geldanlage mit soliden Renditeaussichten sucht, sollte ein Immobilien-Investment in Kassel in Erwägung ziehen.

Der Standort Kassel zeichnet sich aus durch

  • exzellente Investitionsmöglichkeiten
  • sehr hohe Lebensqualität
  • beste Zukunftsperspektiven
  • sehr gute Verkehrsinfrastruktur
  • umfangreiches Kultur- und Freizeitangebot
Kassel
uni.space - Studentenapartments im Herzen von Kassel

Kassel

uni.space - Studentenapartments im Herzen von Kassel

72.000120.000 €

Kassel Immobilien: bei der Lebensqualität ganz vorne

Kassel ist mit rund 200.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Hessens. In puncto Lebensqualität rangiert die einzige Großstadt Nordhessens bundesweit ganz vorne. Sinkende Arbeitslosenquote, Anstieg der Beschäftigtenverhältnisse, sehr gute Verkehrsanbindung, die Ärztedichte und Kita-Betreuungsquote sowie die Anzahl der Erholungsgebiete zeichnen Kassel als exzellenten Investitionsstandort in Deutschlands Mitte aus. Gleichzeitig ist Kassel mit seinen innovativen Hochschulen und Forschungseinrichtungen auch Bildungsstandort. Seit Jahren steigen die Studierendenzahlen kontinuierlich an.

Verkehrsanbindung Kassel

Kassel verfügt über eine sehr günstige Verkehrsanbindung. Die Stadt befindet sich zugleich an den Autobahnachsen Nord-Süd und Ost-West. Mit der Einbindung in das Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn ist Kassel ein Knotenpunkt der Verkehrsströme in Europa. Nur 30 Minuten von der Innenstadt entfernt befindet sich der Geschäftsflughafen Kassel-Calden, während die Großflughäfen Hannover und Frankfurt am Main in direkter Reichweite sind. Nicht vergessen darf man die Personenschifffahrt auf der Fulda, auch wenn sie eher der Erholung dienen mag. Das innerstädtische Busnetz wird durch die RegioTram und die Straßenbahn Kassel ergänzt.

Arbeiten und leben in Kassel

In Kassel lässt sich gleichermaßen gut arbeiten, leben, studieren oder forschen. Die Wirtschaft prosperiert, ist innovativ und nachhaltig. Nach der Wirtschaftswoche und der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft belegt Kassel den ersten Platz in der "Dynamik-Reihenfolge" der 50 größten deutschen Städte. Zahlreiche global aktive und mittelständische Unternehmen bieten gute Arbeitsmöglichkeiten. Kassel verfügt über reichhaltige Kultur- und Freizeitangebote, wie z. B. die documenta, die alle 5 Jahre stattfindende und weltweit bedeutendste Ausstellung für zeitgenössische Kunst. Und auch wer gerne in der Natur ist, findet in Kassel allerbeste Bedingungen. Beinahe überall befinden sich quasi um die Ecke Park- oder Grünanlagen.

Kassel und seine Stadteile

Die moderne Großstadt Kassel setzt sich aus 23 Stadtteilen zusammen. Der historische Stadtkern befindet sich rund um den Königs- und Friedrichsplatz im Stadtteil Mitte. Aber auch die anderen Teile weisen lokale Besonderheiten auf und haben sich längst zu kleinen Zentren entwickelt. Besonderen Lokalkolorit beweisen die Kasseler mit den Spitznamen, die einigen Ortsteilen zugewiesen werden: So wird Niederzwehren auch gerne als Bratwirschte (Bratwürste) und Kirchditmold als Zähjensböcke (Ziegenböcke) bezeichnet.

Die Stadtteile im Einzelnen: Bad Wilhelmshöhe, Bettenhausen, Brasselberg, Fasanenhof, Forstfeld, Harleshausen, Jungfernkopf, Kirchditmold, Mitte, Niederzwehren, Nord (Holland), Nordshausen, Oberzwehren, Philippinenhof-Warteberg, Rothenditmold, Südstadt, Süsterfeld/Helleböhn, Unterneustadt, Vorderer Westen, Waldau, Wehlheiden, Wesertor, Wolfsanger/Hasenhecke.