Wohnquartier Neustadt

Außenansicht
Ansicht 2
Ansicht
Flur 2
Küche
Zimmer 3
Zimmer 4
Zimmer
Luftbild
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Garagen
Außenansicht
Ansicht 2
Ansicht
Flur 2
Küche
Zimmer 3
Zimmer 4
Zimmer
Luftbild
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Außenansicht
Garagen
  • Stadt / Gemeinde Neustadt (Hessen)
  • Wohn­einheiten 129
  • Wohn­fläche 776 m²
  • Kaufpreis 1.097.000 €

Objektnummer: XI579

Objekt anfragen
  • Stellplatz
  • Garage
  • Aufzug
  • möbliert
  • Garten
  • Terrasse/Balkon
  • Gäste-WC
  • Keller/Abstellraum
  • Einbauküche
  • Kamin

Objektbeschreibung

Im exklusiven Alleinauftrag bieten wir Ihnen 10 Gebäudekomplexe mit insgesamt 129 Wohnungen aus dem Baujahr 1962 zum Verkauf an.

Es handelt sich um eine Wohnanlage mit 22 dreistöckigen Hauseingängen auf 8.862,93 Quadratmetern Gesamtmietfläche. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 54 und 101 Quadratmetern. Der Durchschnitt der Wohnungen liegt bei etwa 65 Quadratmetern. Zu allen Wohnungen gehören kleine Balkone.

Eine Garagenanlage mit zehn Einzelgaragen in der Leipziger Straße ist Teil der Wohnanlage und kann separat erworben werden.

Die Mehrfamilienhäuser in der Leipziger Straße 39, 41, 43, 45, 47, 49, 51 und 53 wurden Anfang 2021 umfassend saniert. Dazu zählen: Erneuerung der Fenster, Anbringung einer Außendämmung sowie ein neuer Anstrich der Außenfassade. Außerdem werden bei sämtlichen Häusern in der Königsberger Straße und Leipziger Straße die Haustüren, Briefkästen und Klingelanlagen erneuert und Malerarbeiten in den Treppenhäusern durchgeführt. Ebenso werden für sämtliche Objekte Instandhaltungsmaßnahmen für die jeweiligen Außenanlagen sowie die Zuwegung ausgeführt.?

Die Mehrfamilienhäuser liegen in bevorzugter Lage mit ausgedehnten Grünflächen in einem aufstrebenden Wohngebiet. Das soziale Umfeld ist gutbürgerlich, überwiegend umgeben von Einfamilienhäusern.
Stadtzentrum, Einkaufsmöglichkeiten, Bus und Bahn sind fußläufig zu erreichen.

Die Kaufpreise der 10 einzelnen Immobilien beginnen bei 1,097 Millionen Euro und orientieren sich je nach Größe und mtl. Mieteinnahmen. Alle Immobilien erwirtschaften eine Rendite i.H.v. 4,15 % (IST). Durch Umlage der bereits erfolgten Investitionen und Mietsteigerungen in den nächsten 3 Jahren kann die Rendite auf im Schnitt 5,7 % (SOLL) erhöht werden.
Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit umliegende Grundstücke zu erwerben, um potentiell weiteres Bauland zu Ihrer Immobilie zu erhalten.

Das ehemalige Gesamtensemble wurde real geteilt. D.h., dass jede Immobilie in diesem Wohnkomplex rechtlich unabhängig behandelt wird und keinem Verwaltervertrag unterliegt. Lediglich das gemeinsame Heizkraftwerk für alle Wohnhäuser unterliegt einem Verwaltervertrag nach WEG Anteilen.
Eine Hausverwaltung für Ihre Immobilie stellen wir Ihnen gerne optional zur Verfügung.

Nähere Informationen und die vollständigen Objektunterlagen erhalten Sie auf persönliche Anfrage.

Lage

Der Standort Neustadt im Herzen von Hessen

Östlich von Marburg zwischen Vogelsberg- und Schwalm-Eder-Kreis liegt – mitten in Hessen – das malerische Neustadt. Umrahmt von grünen Hügeln und scheinbar endloser Landschaft bietet die Kleinstadt sowohl Vergangenheit als auch Zukunft.

Neustadt bietet viel Charme und zahlreiche historische Elemente, sodass sich alle, von der jungen Familie bis zu den Senioren, dort wohlfühlen. Im Gebiet Neustadt wohnen knapp über 9.200 Einwohner und es werden diverse Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Einkaufmöglichkeiten und schönste Natur geboten.

Der um 1480 erbaute Junker-Hansen-Turm ist Wahrzeichen und Mittelpunkt der Stadt. Zudem ist er der größte Fachwerkrundbau der Welt. Der 4,5 Hektar große Bürgerpark bietet Platz zur Entspannung und Erholung.
Es sind etwa 80 Kilometer bis Kassel, 100 Kilometer bis Frankfurt: Über die nahegelegenen Autobahnen oder auch über die Main-Weser-Eisenbahnstrecke sind die großen hessischen Zentren schnell zu erreichen. Die Kleinstadt ist aus ihrem Ruf, ein altes Dorf zu sein, schon lange heraus gewachsen. Denn seit Jahren ist die Stadt im Umbruch - die Nachfrage nach wirtschaftlichen Standorten steigt stetig an und Neustadt erlebt einen wahren Aufschwung.
In den vergangenen Jahren wurden verstärkt Investitionen in Neustadt getätigt. Im Jahr 2015 wurde Neustadt in das „Städtebauförderungsprogramm Soziale Stadt“ des Landes Hessen aufgenommen. Laut einem Bericht der Stadt Neustadt beläuft sich die Förderquote auf fast 80 %. In den Jahren 2019/20 wurden in Neustadt alleine 12,5 Mio. Euro investiert und weitere Investitionen sollen in den kommenden Jahren noch folgen.

Ein weiterer Aspekt, der für den Standort Neustadt spricht, ist die geplante Anbindung an die A49. Mit dem Ausbau der A49 soll die Lücke zwischen Bischhausen (Neuental) und der A5 bei Homberg (Ohm) geschlossen werden. Nur etwa zwei Kilometer von Neustadt entfernt wird sich zukünftig, zwischen Stadtallendorf und Neustadt, der Streckenverlauf der A49 befinden und dort auch direkte Anschlussstellen bieten. Die Anbindung an die Autobahn wird die Infrastruktur noch einmal deutlich verbessern und zu einer Aufwertung der gesamten Region führen.
Die Anschlussstelle Neustadt liegt an der L3071 und ist nur etwa zwei Kilometer von Neustadt entfernt. Die nächste Anschlussstelle (Stadtallendorf) befindet sich an der B454 und liegt etwa vier Kilometer von Neustadt entfernt.

Bereits jetzt sind mit Ferrero, Fritz Winter und der Bundeswehr in Stadtallendorf große Arbeitgeber in der Region um Neustadt vorhanden. Die Anbindung an die A49 und die einhergehende Aufwertung wird die gesamte Region positiv beeinflussen und zur Ansiedlung weiterer großer Unternehmen führen. Dies wird wiederum dazu führen, dass neue Arbeitsplätze geschaffen werden mit der Folge, dass die Nachfrage nach Wohnraum in Neustadt ansteigen wird. Mit der vollständigen Fertigstellung der A49 von Kassel bis zur A5 wird mit dem Jahr 2024 gerechnet.

Für die Kasernen der Bundeswehr in Stadtallendorf sind außerdem ab dem Jahr 2027 große Umbauprojekte geplant. Dazu wurden bereits Gelder in Höhe von über 100 Millionen Euro zugesagt. Dies könnte ebenfalls zur Steigerung der Attraktivität der Region führen und die Nachfrage nach Wohnraum erhöhen.
Dies zeigt, dass die Entwicklung des Standorts Neustadt nicht still steht, sondern in Bewegung bleibt und sich stetig positiv weiterentwickelt.

Grundrisse

  • Königsberger Straße 1+3
  • Königsberger Straße 1
  • Königsberger Straße 3

Videos

Weitere Objektdetails

Objektanfrage

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich das Exposé des vorgestellten Objekts an.

Sie können dieser Erklärung jederzeit per E-Mail an service(at)wiora.de widerrufen
Siehe dazu unsere Datenschutzhinweise
* Pflichtfelder
Berthold Wiora

Berthold Wiora

Tel. +49 6421 1667116

Mobil +49 172 9416584